Elternmitwirkung

Die Elternmitwirkung an unserer Schule ist recht unterschiedlich ausgeprägt. Sie ist im Wesentlichen gekennzeichnet von:

  • Information und Beratung
  • Zusammenarbeit Klassenlehrer/in – Eltern
  • Möglichkeiten der Kontaktaufnahme und des Austausches mit anderen Eltern

Gestaltung:

  • Elternpflegschaftsversammlung
  • Wahl der Klassenpflegschaften
  • Wahl der Schulpflegschaft
  • Mitarbeit in der Schulkonferenz
  • Elternsprechtage
  • individuelle Information und Beratung
  • gemeinsame Veranstaltungen im Schulalltag (mindestens 1 x pro Schuljahr)
  • Schulfeste, Projekte
  • Feiern in Klasse und Schule
  • Elternabende mit Vorträgen o.ä., besonders zum Thema „Berufsfindung“
  • Mitgliedschaft und Mitarbeit im Förderverein
  • Zwanglose Treffen mit anderen Eltern, gemeinsame Ausflüge,
  • Grillabende „Stammtische“

Inhalte und Ziele:

  • Eltern Möglichkeiten und Raum bieten, sich mit dem Schulort „Förderschule“ auseinander zu setzen,
  • Information und Beratung über Möglichkeiten der Förderung und anderer Hilfen durch die Lehrer
  • Austausch und Aussprache mit anderen betroffenen Eltern
  • Hilfe und Selbsthilfe: sachlicher und zielgerichteter Einsatz für die Belange der Kinder; Mitverantwortung übernehmen für Andere, z.B. durch die Mitwirkungsgremien der Schule,
    Mitgliedschaft im Förderverein